Solo für Licht 2011

Solo für Licht 2011 — Close your Eyes

April 2011
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6        
Filmbild:1 Filmbild:2

Fisch Nach einer Farce fr den Film von Ingmar Bergman

Hrspiel

Sa 2.4. / 18 Uhr / naTo
Eintritt 5,50 / 4,50

(Hrspiel)

BRD 2008
Regie: Kai Grehn
Sprecher: Dieter Mann, Andreas Schmidt, Dagmar Manzel, Karina Plachetka, Alexander Fehling, Vincent Leittersdorf, Hanns Jrg Krumpholz, Heinz Schimmelpfennig u.a.
Komposition: Tilman Frstenau & Kai-Uwe Kohlschmidt
Gesang: Dagmar Manzel
Gerusche: Martin Langenbach
Technische Realisation: Daniel Senger & Sonja Rder
Regieassistenz: Nicole Paulsen
Dramaturgie: Frank Halbig
Eine Produktion des SWR mit DKultur 2008
Laufzeit: 84 min

1891 erfindet Joakim Anken die ersten Cinematographen-Bilder ein Filmemacher, wrde man heute sagen. Das Geschft luft leidlich gut, Joakim liebt seine Frau Anne er sollte sich also glcklich nennen. Doch sickert das Gift der Eifersucht in die Idylle. Der durch einen Streit mit Anne erschtterte Joakim fngt in einem Brunnen einen mchtigen Fisch, der ihm die Erfllung dreier Wnsche verspricht, wenn Joakim ihn am Leben liee und die Freiheit schenkte.
Bergman adaptierte das Mrchen vom Butt zu einer bitter-sen Phantasie ber die Unfhigkeit, Glck auf Dauer empfinden und genieen zu knnen; Kai Grehn nahm sich dieses vergessenen, abgrundtief komischen, zwischen Expressionismus und Surrealismus wandelndem, vielleicht Bergmans verspieltestem Drehbuch an. Entstanden ist ein stimmungsvolles Hrspiel, eine Hommage an den Film und seine Macher.

Vorfilm: VARGTIMMEN NACH EINER SZENE VON INGMAR BERGMAN
Georg Tiller, A 2010, 6 min

VARGTIMMEN ist die exakte und mit der originalen Tonspur versehene Rekonstruktion einer Sequenz aus Bergmans gleichnamigem Film aus dem Jahr 1968. Bild fr Bild wurden die Einstellungen nachgedreht, mit dem Unterschied, da es keine Schauspieler zu sehen gibt. In Folge dieser abwesenden Anwesenheit entsteht eine uerst bedrohliche Situation.

in Kooperation mit dem Hrspielsommer e.V.
Der Regisseur Kai Grehn ist anwesend, Informationen zu seinem neuesten Projekt "Die knstlichen Paradiese" nach dem gleichnamigen Text von Charles Baudelaire gibt es hier.


Portrt Kai Grehn Thorsten Eichhorst